Historie

des

SC borussia Hohenlind e.v. 


2009

- Aufstieg unserer 2. Mannschaft in die Kreisliga A                

- Aufstieg unserer 4. Mannschaft in die Kreisliga C

2008 

Die erfolgreichste Saison des Vereins in seiner 80-jährigen Geschichte:
- 1. Mannschaft: Aufstieg in Landesliga
- 3. Mannschaft: Aufstieg in Kreisliga B

- C- und A-Jugend: Aufstieg in Bezirksliga

2007 

Erfolgreicher Abschluss der Saison 2006/2007 für die Jugend- und Seniorenmannschaften:
- 1. Mannschaft: 3. Platz in Bezirksliga                
- 2. Mannschaft: 3. Platz in Kreisliga B                
- 3. Mannschaft: 3. Platz in Kreisliga C                

- B-Jugendmannschaft: Aufstieg in Bezirksliga.

2006 

SCBLH erhält einen neuen Vorstand. Anlässlich der Mitgliederversammlung am 24.3.2006 stellt sich Alfred Debosse nach 16-jähriger erfolgreicher Tätigkeit als 1. Vorsitzender und 40-jähriger Vereinszugehörigkeit aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht mehr zur Wahl des 1. Vorsitzenden. Die Mitgliederversammlung wählt einstimmig Herrn Rechtsanwalt Jürgen Mähler zum neuen 1. Vorsitzenden des SCBLH.

2005 

Am 2.7.2005 feiert unser Verein mit der FIFA und der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)“ vor einer spektakulären Kulisse auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions in Anwesenheit hochrangiger, prominenter Ehrengäste (Oberbürgermeister der Stadt Köln: Fritz Schramma, Gesundheitsministerin: Ulla Schmidt, früherer Trainer der Deutschen Fußballnationalmannschaft: Rudi Völler, Stellvertr. Ministerpräsident NRW a.D.: Dr. Michael Vesper, Vizepräsident des DFB und WM-Organisationskomitee: Wolfgang Niersbach, Viezepräsident des Fußballverbandes Mittelrhein: Alfred Vianden, WM-Beauftragter der Stadt Köln: Horst Meyer, früherer 400 Meter Läufer: Dr. Harald Schmid, Leiter des Sportamtes der Stadt Köln: Dieter Sanden u.v.m.) seinen Hauptgewinn: „Ein buntes Vereinsfest unter dem Motto – Kinder stark machen“. 

Am 25.9.2005 erhält die von Mitgliedern unseres Vereins gegründete „Kleine Hilfe Köln e.V.“ für ihr soziales, ehrenamtliches Engagement vom Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma, den Ehrenamtspreis der Stadt Köln 2005 „KölnEngagiert“.

2004 

Im Rahmen des nationalen FIFA-Wettbewerbs „Klub 2006 – Die WM im Verein“ gewinnt unser Sport-Club von 3.000 teilnehmenden Vereinen in Deutschland als bislang einziger Verein in Köln und als einziger Verein des „Fußballverbandes Mittelrhein“ dank der besonderen Anstrengungen seines starken ehrenamtlichen Unterbaus einen Hauptpreis: Ein „Kinder stark machen“ – Vereinsfest. Im Rahmen des Ehrenamtswettbewerbs 2004 „KölnEngagiert“ wird dem Trainer und Betreuer unserer Behinderten-Sportgruppe, Gerri Soujon, für seinen ehrenamtlichen Einsatz vom Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma, ein Ehrenamtspreis überreicht.

2003

Unser Sport-Club unterstützt den Behindertensport und nimmt 50 Behindertensportler mit sonder-pädagogischem Förderbedarf im Alter von 12 bis 25 Jahren als aktive Vereinsmitglieder auf. Mit unseren Behindertensportlern, unserer „Können- und Begeisterungs-Fußballmannschaft“, spielen über 400 Kinder und Jugendliche in 19 Jugendmannschaften in unserem Sport-Club begeistert, engagiert und erfolgreich Fußball. 

Unser Sport-Club erhält für die Einrichtung dieser Behinderten-Sportgruppe den von der CDU Köln verliehenen Ehrenamtspreis. 

Der Sport-Club Borussia Hohenlind e.V. feiert sein 75-jähriges Vereinsjubiläum in Anwesenheit hochrangiger Persönlichkeiten im Geißbockheim des 1. FC Köln.

2002

Unter dem neuen Trainergespann Markus Kühn und Guido Müller erringt unsere 1. Mannschaft mit großem Vorsprung die Kreismeisterschaft und schafft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Gemeinsam mit „Euro Sportring“, einem Veranstalter internationaler Fußballturniere mit Sitz in Holland, führen wir erstmalig auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions ein internationales Fußballturnier durch, an dem Mannschaften aus ganz Europa teilnehmen (England, Frankreich, Belgien, Holland, Italien, Schweiz). Diese internationalen Fußballturniere werden in den nächsten Jahren fortgesetzt und gehören seitdem zur guten sportlichen Tradition unseres Vereins.

2001

Unsere 1. Mannschaft beweist unter ihrem langjährig tätigen Trainer Klaus Fleischmann mit dem direkten Wiederaufstieg in Kreisliga A eine hervorragende Moral und einen überragenden Leistungswillen. 

Im Rahmen der CDU- Ehrenamtskampagne zum „Internationalen Jahr des Ehrenamtes“ verleiht die CDU Köln dem seinerzeitigen Vorsitzenden unseres Sport-Clubs, Alfred Debosse, stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter unseres Sport-Clubs den zweiten CDU-Bürgerpreis.

2000

Durch einen umstrittenen Punkteabzug am „grünen Tisch“ muss unsere 1. Mannschaft den bitteren Abstieg in Kreisliga B in Kauf nehmen. 

Der Ausbau unserer Jugendabteilung hat Priorität und gehört zu den obersten Vereinszielen unseres Sport-Clubs. Inzwischen sind 18 Jugendmannschaften zum Spielbetrieb angemeldet.

1999

In seiner 70-jährigen Vereinsgeschichte verfügt unser Sport-Club erstmalig im Sportpark Köln-Müngersdorf über ein eigenes Clubheim, das von vielen ehrenamtlichen Helfern zu einem wahren „Schmuckkästchen“ ausgebaut und eingerichtet wurde und das seitdem von allen Vereinsmitgliedern als attraktiver Treffpunkt für jung und alt genutzt wird. 

Unser Sport-Club erhält als besonders förderungswürdiger Verein den „zweiten Kölner Amateur-Preis“. Die Verleihung dieses Preises kann über den Abstieg unserer 1. Mannschaft in Kreisliga A nur wenig hinwegtrösten.

1998

Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga ist der vorläufig sportliche Höhepunkt der Seniorenabteilung erreicht.

1997

Der Fußballverband Mittelrhein zeichnet unseren Sport-Club für seine hervorragende Jugendarbeit mit der „Sepp-Herberger-Medaille“ aus.

1995

Erst in diesem Jahr gelingt der hart erkämpfte Wiederaufstieg in die Kreisliga A. Kontinuierliche Arbeit und Ehrgeiz führen das Team weiter nach oben.

1986

Der Name des Vereins wird in „SC Borussia Lindenthal- Hohenlind“ geändert.

1985

Mit dem Abstieg der Ersten Mannschaft in die 2. Kreisklasse ist der bisherige sportliche Tiefpunkt erreicht. Fortan spielen zwei Mannschaften des Vereins in dieser Klasse.

1983

Trotz steigender Mitgliederzahlen und einer ständig gewachsenen Jugendabteilung kann man die sportlichen Erwartungen nicht ganz erfüllen – der Abstieg in die 1. Kreisklasse ist die Folge.

1981

Nach guter Aufbauarbeit in den letzten Jahren gelingt der Aufstieg in die Bezirksliga.

1975

Unerwartet schnell gelingt der Ersten Mannschaft der erneute Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Durch die jahrelange Nachwuchsarbeit des Vereins steigt das Potenzial der Mannschaft ständig an.

1974

Nach sechs Jahren in der 1. Kreisklasse kann die Mannschaft die Klasse nicht mehr halten und steigt in die 2. Kreisklasse ab.

1968

Unter der Führung des damaligen Spielertrainers und 1.Vorsitzenden, Alfred Debosse, gelingt der Ersten Mannschaft der Aufstieg in die 1. Kreisklasse, wo die Mannschaft im Folgejahr erfolgreich spielt und den 6. Platz belegt.

1965

Der Ersten Mannschaft gelingt der Aufstieg in die 2. Kreisklasse. Eine Zweite Mannschaft wird für den Spielbetrieb aufgestellt.

1959

Unter dem alten Namen „Borussia Hohenlind“ gruppiert sich eine Thekenmannschaft. Es dauert noch bis 1962 bis daraus ein neuer, regulärer Verein mit dem Namen „Borussia Hohenlind“ hervorgeht.

1933

Nach fünf abwechslungsreichen Jahren in den Bereichen Handball und Fußball wird der Verein wieder aufgelöst.

1928

In Hohenlind wird erstmals der „Sport-Club Borussia“ ins Leben gerufen.

Borussia Heimspiele live erleben

Ergebnisse

1. Mannschaft

Bor. Lindenthal-Hohenlind

2

SpVg. Porz

3

2. Mannschaft | U23

Lindenthal-Hohenlind II

2

Hitdorf I

2

3. Mannschaft

Nippes 12 I

1

Lindenthal-Hohenlind III

0

4. Mannschaft

Kalk Borussia II

2

Lindenthal-Hohenlind IV

3

U19

VfL 08 Vichttal

2

Borussia Lindenthal-Hohenlind

4

U17

FC Wegberg-Beeck

0

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind

4

U16

JSG Erft 01

3

Bor. Lindenthal-Hohenlind II

1

U15

Borussia Lindenthal-Hohenlind

3

FC Hürth

0

U14

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind U14

1

JSG Erft 01 U14

0

U12

Schlebusch U12

2

Lindenthal-Hohenlind U12

11

U11

1. FC Köln U11 Juniorinnen

0

Lindenthal-Hohenlind U11

0

U10

Leverkusen SC U10

0

Lindenthal-Hohenlind U10

0

Kommende Spiele

24.10.2020

11:30

U16

Pulheimer .

13:45

U17

SV Deutz 0.

16:00

U19

SV Deutz 0.

25.10.2020

13:00

Pesch II.

U23

13:00

SCBLH 4

Alkenrath .

15:00

SCBLH 3

Schwarz-We.

15:15

SSV Hombur.

SCBLH I

31.10.2020

10:00

Südwest U1.

U12

12:00

U10

Ostheim U1.

12:30

U11

Urbach U11.

15:00

JSG SG92-O.

U14

16:00

FC Pesch.

U15

Jetzt Online: 13

Heute Online: 341

Gestern Online: 651

Diesen Monat: 13929

Letzter Monat: 21029

Total: 178885